Sonntag, 18. September 2016

[Mika] Rezension - The Deal "Reine Verhandlungssache" von Elle Kennedy



"Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen."




Autor: The Deal - Reine Verhandlungssache
Seiten: 448
Preis: 8,99€| 9,99 €
Band: 1 von 4
Ausgaben:  eBook | Taschenbuch
Empfohlen ab: 16 Jahren
Verlag Amazon 


Eigentlich erwartet man bei New Adult Büchern gar nicht mehr so viel - zumindest geht es mir so.
Trotzdem hat mich das Buch überrascht. Natürlich darf man keine allzu tiefgründige Geschichte erwarten, dennoch fand ich waren da sehr ernste Themen dabei. Da es sich hier aber um ein New Adult Buch handelt geht die Autorin nicht näher an die Sache ran.

Was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat, war wie die Autorin mit dem Thema "Vergewaltigung" umgegangen ist. Es war nicht so, wie in z.B. Wait for you, wo die Protagonistin sich nicht mehr von Männern anfassen lassen hatte oder generell kein vertrauen zu anderen Menschen mehr hatte. Klar, niemand kann sich wirklich vorstellen, was für Schmerzen und welche Pein ein Mädchen durchlebt wenn sie vergewaltigt wird.
Ich finde es toll, was für eine Message die Autorin hier rüber gebracht hat:
 Du hast eine sehr schwierige Zeit hinter dir, die niemand wirklich verstehen kann. Aber das Leben geht weiter, lass dein Leben nicht in tausenden Scherben auf dem Boden liegen, lass diese Person nicht dein Leben ruinieren. Als Mädchen das vergewaltigt wurde, kann man ruhig Angst haben, man sollte diese Angst aber nicht sein Leben bestimmen lassen.

Natürlich ist das eher eine kleine Nebensache in dem Buch. Das Buch sich hat mir gut gefallen. Mehr als gut! Ich mochte es, dass Hannah nicht sofort auf Garrett's Angebot eingegangen ist. Oder das die beiden Protagonisten ihren eigenen Charakter haben, der nicht gleich dem der Allgemeinheit entspricht. Garrett war mir anfangs noch sehr unsympathisch, was aber schnell zu Sympathie umschlug. Ich mochte die Fürsorge, die er Hannah gegenüber zeigte oder wie sehr sein Herz für Eishockey schlug.
Hannah war super. Mutig und doch mit einer innerlichen Angst. Selbstbewusst und doch zurückgezogen, wenn es um ihren Schwarm ging. Es war die Mischung ihrer Charaktereigenschaften, die sie mir so sympathisch machte.
Vor allem mochte ich die Art, wie die beiden zusammen waren. Die Art, wie sich ihr Humor gleicht und wie sie einfach Charakterlich so verschieden und doch gleich sind.

Die Nebencharaktere mochte ich ebenfalls sehr gerne, hätte mir hier aber noch ein wenig mehr tiefe gewünscht. Die Autorin hat hier wirklich nur an der Oberfläche gekratzt. Ich bin mir aber sicher, dass in den weiteren drei Bänden, die Nebencharaktere an tiefe gewinnen.

Letztlich kann ich nicht genau sagen was mich an diesem Buch so sehr gefesselt hat, schließlich weiß man mit einem Blick auf den Klappentext wie das Buch endet. Was auch immer es war, es hat mir mal wieder eine Lesenacht eingebracht, in der ich bis um 6 Uhr Morgens am lesen war.


Kommentare:

  1. Hallo Mika,

    da stimme ich voll und ganz zu. Mich hat dieses Buch auch überrascht und ich freue mich schon total auf den 2. Teil der im Dezember kommen wird.
    Ich bleibe übrigens gleich mal als Leserin hier. Euer Blog ist echt toll.

    Grüße
    Sara von Saras etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke! Das freut uns alle :)

      Ich bin auch schon soo auf den 2. Teil. :D

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. Hey,

    Möchte das Buch auch noch unbedingt lesen!
    Super Rezi und toller Blog! ;)

    Liebe Grüße von Myri liest

    AntwortenLöschen